Die Österreichische Post AG, der landesweit führende Logistik- und Postdienstleister, nutzt die Softwarelösung risk2value von avedos zur professionellen Abbildung der Enterprise Risikomanagementprozesse auf einer integrierten GRC-Plattform.

 

Die Österreichische Post AG entscheidet sich für risk2value von avedos und bildet das Enterprise Risikomanagement des Unternehmens sowie das Risikoreporting auf der marktführenden GRC-Plattform ab.

 

Die Modernisierung, Flexibilisierung sowie die Stärkung der Risikomanagementprozesse innerhalb der Post AG sind die wesentlichen Ziele der Einführung der neuen Plattform.

 

Stefan Tegischer, Leiter Risikomanagement der Post AG, erläutert: „risk2value löst Schleupen als Risikomanagementsystem ab, das bisher zur Dokumentation von Risiken verwendet wurde. Dadurch wird eine umfassende und moderne Abbildung des Risikomanagements ermöglicht. Durch die Anpassbarkeit des Tools können die bestehenden Prozesse rasch dargestellt und darüber hinaus auch weiterentwickelt werden. Durch das integrierte und überaus flexible Berichtswesen ist es möglich, Anwendern jederzeit Einblick in die Risikosituation des Unternehmens zu ermöglichen. Wichtig ist uns auch eine möglichst intuitive Bedienbarkeit im Sinne aller User, welche wir durch risk2value gewährleistet sehen. Darüber hinaus hat risk2value das Potenzial, die bestehenden GRC-Prozesse unseres Hauses auf einer integrierten Plattform abzubilden ohne gleichzeitig massive Änderungen in der Organisation und in der Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Abteilungen und Bereichen vornehmen zu müssen.“

 

„Mit der Österreichischen Post AG haben wir einen Kunden gewonnen, der unsere Sicht auf GRC teilt und darin mehr sieht, als die bloße Erfüllung der Assurance Funktion – nämlich einen Entwicklungspfad zu nachhaltiger Unternehmensführung, der Innovation und Wachstum des Unternehmens einen stabilen Rahmen gibt.“ freut sich Hannes Wambach, COO bei avedos.

 

Die Entscheidung für avedos resultiert vor allem aus der hohen Flexibilität, der State-of-the-Art Funktionalität und der Erweiterbarkeit durch den integrativen Ansatz von risk2value. Darüber hinaus spielte das kunden- und lösungsorientierte Verhalten von avedos, das im Rahmen des Auswahlprozesses ersichtlich wurde, eine Rolle, sowie die rasche und flexible Reaktion auf die Anforderungen der Post AG. „Wir freuen uns sehr auf die langfristige Zusammenarbeit mit der Post. Für uns ist dies ein überaus wichtiges Projekt auf dem Heimatmarkt, eine weitere Bestätigung unserer führenden Rolle als GRC-Softwareanbieter und für die Produktausrichtung hinsichtlich der Integration aller GRC-Domänen.“ erklärt Samuel Brandstätter, CEO bei avedos.

 

Zur Pressemitteilung: Österreichische Post AG setzt im Enterprise Risikomanagement auf risk2value