15. - 17. Mai 2017 - Berlin / Deutschland

Nur wenige Unternehmen sind mit ihren IT GRC-Strukturen zufrieden. Warum? Weil häufig der Fehler gemacht wird nur Teilelemente einzuführen bzw. nach der Implementierung nicht weiter zu pflegen.

Jedoch ist die IT GRC nicht eine einmalige Optimierungsmaßnahme sondern ein permanenter Prozess, der einen dauerhaften Beitrag zum Unternehmenserfolg leisten kann. Untersuchungen haben ergeben, dass in Unternehmen mit einer guten IT GRC der Gewinn signifikant höher ist.

 

Neue Herausforderungen beschäftigen die IT GRC-Verantwortlichen. Flexible Cloud-Angebote verlocken zur Bildung von fachabteilungseigener Schatten-IT. Gleichzeitig steigen Komplexität und Risiken der internationalen IT-Bereitstellung.

Chance und Herausforderung für die IT besteht darin, das Komplexitäts-Management für die Fachabteilungen zu übernehmen. Dies hat zwangsläufig tiefgreifende Auswirkungen auf die Produktionstiefe der IT, die IT Governance und die Kompetenzen der IT-Mitarbeiter.

 

 

Diesen mehr denn je aktuellen Themen widmet sich die IT Governance Risk Compliance 2017.

Insbesondere u.a. die Anforderungen an die IT Compliance und Prüfungssicherheit aus Geschäftszielen, Herausforderungen an IT GRC in Zeiten der Digitalisierung, Social Media, IoT und Industrie 4.0, sichere Unternehmensführung durch mehr Leistung, höhere Qualität sowie geringere Kosten und Risiken.

 

Schwerpunktthemen

 

  • IT GRC in Zeiten der Digitalisierung, Social Media und Industrie 4.0
  • Tools, Normen, Standards und Frameworks in der und für die IT GRC
  • IT GRC - Sichere Unternehmensführung durch mehr Leistung, höhere Qualität sowie geringere Kosten und Risiken
  • IT Risikomanagement als Basis für bedarfsgerechten Schutz – Risiken identifizieren, analysieren, bewerten, behandeln und überwachen
  • Anforderungen an die IT-Compliance und Prüfungssicherheit aus Geschäftszielen