avedos widmet sich intensiv dem Thema GRC-Berichterstattung und stellt in diesem Zuge sechs Paradigmen zur Diskussion, die wir Ihnen in den nächsten Wochen auf unserem Blog vorstellen dürfen. Profitieren Sie von unserem Expertenwissen sowie wertvollen konkreten Handlungsempfehlungen!

 

Paradigmenwechsel in der GRC-Berichterstattung

– generieren von echtem Mehrwert für Geschäftsführung und Aufsichtsrat

 

GRC-Berichterstattung wird in der Praxis immer noch häufig vor dem Hintergrund schierer Pflichterfüllung der gesetzlichen Anforderungen gesehen. Die Berichterstattung an Geschäftsführung und Aufsichtsrat hat jedoch das Potenzial einen echten Mehrwert für eine nachhaltige, risikobewusste und chancenorientierte Unternehmensentwicklung zu liefern. Dafür bedarf es eines fundamentalen Paradigmenwechsels. Im Zentrum der Berichterstattung aus den GRC-Prozessen muss die Bemühung stehen, in einigen relevanten Kernfragestellungen für Aufsichtsrat und Vorstand konkrete Erkenntnisse als Ergebnis zu liefern. Das fünfte dieser Paradigmen greift den Megatrend Digitalisierung auf:

 

5. Digital

- von dokumenten- zu informationszentrierter Berichterstattung

 

Die Berichterstattung hin zum Aufsichtsrat und Prüfungsausschuss ist stark dokumentengetrieben. Eine zeitgemäße Darstellung über Dashboards und integrierte Berichte weist gegenüber statischen PDF-Formaten jedoch wesentliche Vorteile auf. Die relevanten Informationen sind jederzeit und überall verfügbar und über Drilldown und -through-Funktionalitäten können Granularität und Detailtiefe individuell und nach persönlicher Präferenz gesteuert werden.

 

Dieser Übergang stellt die Fachbereiche vor einige Herausforderungen. In der Zwischenzeit ist es üblich, die Berichte in elektronischer Form in den sogenannten „Board Rooms“ zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus gehende technologische Möglichkeiten werden nur sehr eingeschränkt genutzt und ihnen wird durchaus mit Skepsis begegnet. Um hier ein Umdenken zu ermöglichen ist ein Wandel notwendig, der nur durch ein zwar konsequentes aber gleichzeitig vorsichtiges Heranführen möglich ist.

 

Eine wesentliche Voraussetzung hierfür ist, dass sich der Mehrwert quasi von selbst und auf den ersten Blick erschließt. Sobald ein Dashboard Erläuterungen bedarf, wird es konsequenterweise nicht als intuitiv und eingängig empfunden. Das bedeutet, dass die verwendeten Übersichten inhaltlich gut durchdacht, in der Argumentation schlüssig und in der Aufbereitung fehlerfrei sein müssen. Nur so kann sichergestellt werden, dass Vorstand und Aufsichtsrat sofort, ohne weitere Erläuterungen die Zusammenhänge erfassen und in ihre Überlegungen einbeziehen können.

 

Die gewählte Darstellungsform in der Berichterstattung kann entweder die Aussage hervorheben oder im negativen Fall falsche Schlussfolgerungen vermitteln und so im schlimmsten Fall Entscheider in die Irre führen. Daher dürfen Bestrebungen zur Optimierung der Darstellung in Berichten nicht minder geschätzt werden. Das Ziel muss die Bereitstellung einer transparenten und verlässlichen Entscheidungsgrundlage sein. Nur so erfüllt ein Bericht die Anforderung von einem Entscheider intuitiv korrekt gelesen werden zu können. Um sich einem optimierten Reporting annähern zu können empfiehlt es sich für die Fachbereiche mit einzelnen Beispielen zu starten und bei erfolgtem Commitment des Vorstandes und Aufsichtsrates die Bemühungen weiter auszudehnen.

 

Handlungsempfehlung

Nehmen Sie im ersten Schritt einen etwas älteren Bericht aus Ihrem eigenen Fundus und betrachten Sie ihn mit Abstand und aus den Augen eines Entscheiders. Wären Sie auf dieser Basis nach der Lektüre besser informiert für eine Entscheidung? Greifen Sie sich dann einen Abschnitt heraus und gestalten Sie ihn – durchaus zunächst auch auf einem Blatt Papier – wie Sie es für zeitgemäß und erkenntnisgebend halten. Sehen Sie sich im Anschluss nach Technologien um, die im Haus bereits verwendet werden und erkundigen Sie sich nach Einsatzmöglichkeiten.

 

Das 4. Paradigma finden Sie hier

Das 6. Paradigma finden Sie hier

 

 


Quelle: istockphoto.com/at/portfolio/MarsYu