Samuel Brandstätter, CEO und Gründer von avedos, berichtet in seinem Beitrag für das Future Banking Magazin über die Herausforderungen der Bankenbranche und wie diese den Weg Richtung agiler Business-Modelle starten können - mit integriertem GRC.

Herausforderungen wie die fortschreitende Digitalisierung, Blockchain, die vermehrte Entstehung von Fintechs sowie der zunehmende Regulierungsdruck zwingen Banken ihre bestehenden Geschäftsmodelle und Prozesse zu verändern. In der Vergangenheit waren Banken noch die einzigen Mittler zwischen Parteien, die Werte transferiert haben. Mittlerweile gibt es allerdings neue Akteure auf dem Markt, die sich in hoher Geschwindigkeit entwickeln und die Aufgaben der Banken übernehmen. Um dieser Entwicklung standzuhalten sind Banken aufgefordert, schneller und agiler zu werden.

 

Wie können sich Banken an die veränderten Umfeldbedingungen anpassen?

 

1. Keep it simple:

Traditionsreiche Banken haben über die Jahre diverse technologische Entwicklungen durchgemacht und so ein umfangreiches technologisches Erbe angesammelt. Dadurch sind unübersichtliche, wenig agile Strukturen entstanden, die nicht innerhalb kurzer Zeit aufgebrochen und verändert werden können. Im Gegensatz dazu hat ein Fintech Start-up die Möglichkeit, Prozesse im Vorfeld zu definieren und mit deutlich weniger Altlasten zu starten. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, nur auf einen Teilbereich des gesamten Banken-Geschäfts zu fokussieren, der besonders gewinnversprechend ist. Mit diesen Mitbewerbern sehen sich Banken konfrontiert und suchen nach Lösungen, dieser Herausforderung zu begegnen. Dabei ist es von besonderer Bedeutung für Banken sowohl vorsichtig als auch klug zu entscheiden, in welchen Bereichen sie Änderungen vornehmen um die Agilität zu generieren, die sie benötigen.

 

2. Generating rapid change

Ein Bereich, der enormes Optimierungspotenzial aufweist, sind die Management Systeme von Banken, daher lohnt sich hier ein genauer Blick. Diese Systeme wurden über die Jahre meist kaum verändert und führen zu einer Verlangsamung von Prozessen, wodurch agiles Handeln maßgeblich erschwert wird. So sind Management Prozesse aufgrund von regulatorischen Anforderungen eingeführt worden, die genau den Zweck erfüllen, für welchen sie eingesetzt wurden. Das führt dazu, dass die verschiedenen Management Systeme nicht miteinander verzahnt sind und die Informationen nicht konsolidiert werden können. Darüber hinaus werden viele Informationen für mehrere Management Systeme benötigt – und werden daher mehrfach abgefragt und mehrfach in Systemen verarbeitet. Das führt zu unnötigen Doppelarbeiten, die Ressourcen kosten und Prozesse verlangsamen. Die Daten sind in den verschiedenen Sytemen vorhanden, jedoch können sie nicht sinnvoll vernetzt werden, um die Informationen zu erhalten, die für richtige Entscheidungen benötigt werden.

...

 

Hier den gesamten Artikel lesen und mehr erfahren!

 

GRC Referenzprojekte im Bankenwesen: